Einparken zwischen Parkstreifen

Beim Einparken in markierte Parkstreifen fährt man zunächst an dem Fahrzeug, neben dem man stehen möchte ganz vorbei. Ganz langsam tastet man sich nun zurück mit schleifender Kupplung bis unser hinterer Drehpunkt, nämlich die hinteren Räder das andere Fahrzeug erreicht haben  (blaue Linie).  Meistens sind diese Räder unter der Heckscheibe unseres Fahrzeugs, was zur leichteren Orientierung beiträgt. Das Tempo sollte auf keinen Fall verändert werden,denn jetzt muss sofort das Lenkrad bis zum Anschlag in die Richtung gedreht werden,  in die unser Heck soll. Kurz bevor sich unser Pkw parallel zu dem anderen Auto befindet,  lenken wir die Räder gerade und  beobachten  dabei durch das Heckfenster ob sich unser Auto noch zur Seite bewegt, oder nicht.  Wichtig ist dabei das räumliche Sehen,  das uns erkennen lässt, ob wir die letzten Zentimeter auch wirklich gerade fahren.

Welche Fehler können schon bei der Annäherung an die Parklücke gemacht werden?

Bei der Annäherung muss ein ausreichender Seitenabstand (blauer Streifen) ge- halten werden um nicht anzustossen; wie es passieren muss, wenn der Abstand zu gering (roter Streifen) geplant wird.

Noch deutlicher macht es uns vielleicht die folgende Animation. Man kann hier am Laufen der schwarzen Linie sehen, welchen Radius unser Fahrzeug fährt. Wie sich dieser Radius auswirkt, wenn wir einen zu geringen, oder einen ausreichenden Abstand halten.

weiter